Schließen-Knopf

FREUNDE DER KUNST: Tom Kretschmer

30.09.2020

Was bewegt Künstler zu ihren Werken – und wie kommen sie auf ihre Ideen? Ich frage Freunde und Kunden, die sich künstlerisch ausdrücken. Und ich bekomme spannende Antworten. Zu den Themen Gesellschaft, Wirtschaft und Marketing wählen sie drei Schlagworte aus und stellen damit ein paar Werke vor.

Heute entführt uns der Berliner Künstler Tom Kretschmer in seine analoge Welt:

Tom Kretschmer

Im Yosemite-Nationalpark unter gigantischen Bäumen an einem kleinen weißen Mac arbeitend. Das war das Initial um mit Matteo Sanfilippo ins Gespräch zu kommen. Seit 10 Jahren verbindet uns eine tiefe Freundschaft und die Sehnsucht, mit Natur in Resonanz zu gehen.
In meinen Installationen interpretiere ich die Zusammenhänge des Ökosystems. Analoge Prozesse wie Wachstum, Licht und Haptik sowie deren sinnliche Wahrnehmung stehen dabei im Vordergrund.

Natürlichkeit

Panta Rhei. Alles fließt, nichts bleibt. Das Fließen von Wasser wird zum Phänomen für diese Installation. Eine meditative Erfahrung von Welle und Reflexion in unendlichen Variationen – ein Spannungsverhältnis zu dem sich konstant wiederholenden technischen Vorgang vom Heben und Senken. Bewegungen werden von Piezo-Sensoren abgetastet und live in hörbare Soundscapes umgewandelt.

Panta rhei Installation von Tom Kretschmer

Wertschöpfung

Orbis Ligni. Eine kinetische Installation aus Totholz, welches in einem drei Meter konkaven Spiegel analog vergrößert wird. Zahllose Destruenten sind an diesem zyklischen Stoffkreislauf beteiligt – Bakterien, Mikroorganismen, Larven, Käfer. Sie schaffen die Grundlage für neues Leben. Vielleicht zeigt sich daran etwas Universales, im ganz Großen wie auch im ganz Kleinen: Werden, Leben und Zerfallen. Der Zyklus des Lebens. Ein System, das den Menschen erfasst, von ihm selber aber niemals komplett erfasst werden kann.

Orbis Ligni Intallation von Tom Kretschmer

Wohlbefinden

Bausteine die klingen, wenn man sie spielt. Hölzer verschiedener Bäume erzeugen verschiedene Klänge. So werden ganz unbewusst Klänge in pentatonischer Stimmung erschaffen. Quasi ein Baumarten-Xylophon oder auch eine Installation im Raum – denn die Hölzer der Welt bilden mannigfaltige Spektren durch Maserung, Holzfarben und Klänge. Ein nachhaltiges Mehrgenerationen-Spielzeug für Kids, Jugendliche & Erwachsene zum Bauen, Hören und Installieren. Und der Clou: eingelaserte Piktogramme erklären Baum, Blatt und Frucht der jeweiligen Art.

 

Klangbausteine von Tom Kretschmer

 

Mehr über Tom Kretschmer und seine Werke können Sie auf seiner Facebook-Site oder seiner Website entdecken.

Text & Fotos © Tom Kretschmer

AVANTI

Neugierig geworden?
Benissimo – dann lernen wir uns doch kennen. Die Erst-Beratung ist natürlich kostenfrei, und den netten Austausch gibt’s immer dazu.

Matteo Sanfilippo
Branding Coach & Designer

 

Was ist die Summe aus 3 und 5?